menssensus symbol

menssensus® Institut für Kopulative Humanforschung

home

Impressum

Datenschutz

sitemap

Physiologie · Psychophysiologie · Tiefenpsychologie   |   menssensus® Verfahren   |   Forschung · Entwicklung · Beratung · Coaching · Training

BLOG

Themenseiten
Krankheitsbilder etc.

 

Unser einzigartiges
menssensus training

menssensus®
Verfahren

 

menssensus®
Institut

Kopulative
Humanforschung

Herzerkrankungen

Herzerkrankungen
Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Zu den häufigsten Herz- / Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören Herzinsuffizienz (Herzschwäche), Koronarsklerose (Herzkranzgefäß-verengung), Arteriosklerose (Arterienverkalkung) sowie Herzinfarkt.

Als häufigste Ursachen werden Stress, Rauchen, Medikamente, psychische Belastungen, mangelnde Bewegung sowie ungesunde Ernährung gesehen.

....... aber welche Form der Ernährung ist denn gesund? In den letzten Jahrzehnten wurden seitens der Wissenschaft viele Ernährungsempfehlungen herausgegeben und viele Menschen, spätestens dann, wenn sie krank sind, folgen diesen Empfehlungen. Dennoch, die Zahl der Erkrankungen steigt und steigt und steigt ........ Manche Empfehlungen der vergangenen Jahre / Jahrzehnte wurden inzwischen / werden heute wieder revidiert. Was also ist nun wirklich gesund, auch für unser Herz?

Mehr als 7,5 Jahre der intensiven Forschungsarbeit und einzigartigen Forschungsweise des menssensus® Institutes allein im Bereich Ernährung, Nahrungsergänzung und Lebensumstände / Lebensweise haben nie zuvor mögliche Einblicke in und Erkenntnisse über den menschlichen Organismus gewährt und die ganze/n Wahrheit/en aufdecken lassen. Obgleich der insgesamt 9 Jahre währenden Forschung des menssensus® Institutes ausgangs psychologische / psychophysiologische Aspekte zugrunde lagen, wurden während der psychophysiologischen Forschung zwangsläufig auch die rein physischen Reaktionen miterlebt, und - nach Abschluss der recht kurzen Forschung im psychophysiologischen Bereich - in 7 Jahren und zahllosen Versuchsreihen beobachtet und ausgiebig analysiert, und so ist das menssensus® Institut peu a` peu hinter die Geheimnisse unseres Organismus gestoßen, auf die (Grund) Gesetze wie auch die wesentlichen Faktoren, die für den reibungslosen und korrekten Ablauf aller Prozesse im Organismus, angefangen bei der Verdauung, und somit für unsere Gesundheit elementar wichtig sind.

 

... und so lässt sich z.B. heute sagen, dass Stress tatsächlich zu Herzerkrankungen beiträgt, aus dem ganz einfachen Grunde, dass er Säure produziert und zudem zum erhöhten Verbrauch von Nährstoffen beiträgt, auch jenen, die für besagten reibungslosen Ablauf aller Prozesse im Körper von elementarer Bedeutung sind. Auch psychische Probleme tragen aus gleichem Grunde hierzu bei, wobei die falsche Ernährung wiederum auch zu psychischen Problemen - der Mensch ist eben tatsächlich eine Einheit aus Körper, Geist & Seele - beiträgt, weshalb wir hier unter Umständen sogar in einen fatalen Teufelskreis geraten.

... und was die Ernährung betrifft, so ist das Wichtigste, dass wir uns durch sie mit den Nährstoffen versorgen, die unser Körper benötigt, und da lebt ein Vegetarier nicht unbedingt gesünder als Menschen, die auch Fleisch essen. Es gibt ebenso Fleischesser wie auch Vegetarier und Veganer, die unter Adipositas leiden. Ich habe sogar eine Ernährungswissenschaftlerin und Vegetarierin kennengelernt, die unter Adipositas litt. Das einzige, worauf es ankommt, ist die Beachtung der (Grund) Gesetze unseres Organismus, die Schaffung der grundlegenden Basis, die für besagten reibungslosen und korrekten Ablauf aller Prozesse, angefangen beim Verdauungsprozess, verantwortlich ist.

... und so finden auch Sie heute in Phase I des menssensus® Verfahrens, in den einzigartigen Erkenntnissen des menssensus® Institutes und dem von uns angebotenen menssensus® training die erforderliche Unterstützung. Hier können Sie auch direkt die Informations- und Anmeldeunterlagen anfordern.

BLOG

Themenseiten
Krankheitsbilder etc.

 

Unser einzigartiges
menssensus training

menssensus®
Verfahren

 

menssensus®
Institut

Kopulative
Humanforschung