menssensus symbol

menssensus® Institut für Kopulative Humanforschung

home

Impressum

Datenschutz

sitemap

Physiologie · Psychophysiologie · Tiefenpsychologie   |   menssensus® Verfahren   |   Forschung · Entwicklung · Beratung · Coaching · Training

Praxis K. Laubach - Blog

aa back home

Übersicht

Ernährung

Gesundheit

 

Psychologie   

 

Steckrüben, die kleinen Nährstoffwunder .......

 

 

Steckrueben



Durch den sogenannten “Steckrübenwinter” 1916/17, der sie über Generationen hinweg mit dem Begriff der Mangelernährung verknüpfte, in Verruf geraten, entdecken nicht nur Sterneköche dieser Tage wieder, dass reichlich Gutes in ihr steckt.
Was sie vermutlich in Verruf hat geraten lassen, ist die Tatsache, dass sie arm an Kalorien, Kohlenhydraten, Fett und Proteinen ist, was in Zeiten des Krieges mangels weiterer Nahrung natürlich zu Mangelerscheinungen führen lässt.
Doch in dieser Powerrübe tummeln sich Mutter Natur`s wertvollste Nährstoffe regelrecht: Von Vitamin C, Calcium und Kalium über Senföle bis hin zu Stoffen, die derzeit von Krebsforschern untersucht werden. Die Steckrübe hat`s in sich!

 

 

 

Steckrüben
- wirken leicht antibakteriell
- beruhigen den Bauch und tun dem Magen gut

- helfen dem Herzen

 

Quelle: https://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/gemuese/steckrueben

 

 

Steckrüben

 

 

 

 

 

Inhaltsstoffe und ihre Wirkung

Die Steckrübe liefert einen Stoff namens Diindolylmethan (DIM), der bei Hormonstörungen wie Wechsel-jahresbeschwerden oder Prostatabeschwerden und hormonbedingten Krebsarten ausgesprochen wirksam sein soll.
Auch Sulforaphan, ein Antioxidans, dessen krebshemmende Wirkung zurzeit erforscht wird, befindet sich in der Steckrübe. Vor Brustkrebs schützen Isothiocyanate, die ebenfalls enthalten sind. Sekundäre Pflanzenstoffe wie Glucosinolate und Polyphenole schützen beim regelmäßigen Verzehr der Erdkohlrabis vor Infektionen und Entzündungen. Zudem fördern sie die Verdauung und senken im Blut den Lipidgehalt. Glucosinolate, auch Senfölglykoside genannt, sind zugleich für den typischen Kohlgeschmack verantwortlich.
Der Carotinoid-Gehalt in der Steckrübe wirkt zusammen mit Vitamin C antioxidativ und stärkt das Immunsystem, besonders bei kleinen Genießern.
Aber auch weitere Inhalts- und Mineralstoffe wie ätherische Öle, Calcium, Kalium, Eisen, Nikotinsäureamid, ProVitamin A und die Vitamine C, B1 sowie B2 machen die Steckrübe zum reinen Powergemüse.

 

Quelle: https://www.gymondo.de/magazin/gesund-abnehmen/steckrueben

 

 

 

 

 

 


 

Kategorien

 

Ernährung

Allgemein (2)

Rezepte (2)

Lebensmittel (8)

 

Gesundheit

Allgemein (4)

Heilpflanzen, Kräuter, Gewürze (4)

 

Psychologie (8)

Allerdings muss man auch ganz klar sagen, wenn man anhand der Datenbank des Bundeslebensmittel-schlüssels einen Vergleich vornimmt, dass Steckrüben sich von anderen Gemüsesorten nicht wesentlich unterscheiden, was den Gehalt an Calcium, Kalium, Eisen etc. angeht, im gegenteil, es gibt Gemüsesorten, die mehr Calcium enthalten, oder aber mehr Eisen, oder aber mehr Kalium. Was die Steckrübe allerdings von anderen Gemüsearten mit zum Teil sehr großem Abstand unterscheidet, ist der Gehalt an dem Spurenelement Bor. Schauen wir uns die Wirkung von Bor auf der physischen Ebene an, dann findet sich Folgendes:

Bor hilft bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes wie Übelkeit, Erbrechen, Krämpfe, Koliken und Durchfall. Es löst energetische Blockaden und führt so zu Entspannung in diesen Organen. Bor lindert Beschwerden der Haut, z.B. bei Kontakt mit Gift- oder Reizstoffen, und des Nervensystems, z.B. bei Epilepsie oder Wahrnehmungsstörungen, .... und schon finden wir den Grund für ”beruhigen den Bauch und tun dem Magen gut” wieder, es ist - mindestens unter anderem - das Bor.

 

Bei meiner Familie hat der sogenannte “Steckrübenwinter” offensichtlich nicht so viele negative Spuren hinterlassen, denn meine Mutter machte in der Steckrübenzeit immer mal Steckrübengemüse, ein offensichtlich altdeutsches Rezept, das sie höchstwahrscheinlich von ihrer Mutter hat, das sehr dem Möhrengemüse, das sie ebenfalls immer wieder mal machte ähnelt, und dessen Rezept Sie hier finden.

 

..... und wenn Sie wissen möchten, was es braucht, damit die Inhaltsstoffe der Steckrüben ihre volle Wirkung entfalten kann, und was Ihr Organismus generell tatsächlich benötigt, damit Sie nachhaltig zu Gesundheit - Wohlfühlgewicht - Mentale Stärke & Ausgeglichenheit finden, dann finden Sie die nötige Unterstützung in dem von uns angebotenen menssensus® training.

 

Wenn Sie möchten, schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Beitrag, den wir dann veröffentlichen